CDU-BEZIRKSGRUPPE
STUTTGART-BÜSNAU
 
CDU STUTTGART-BÜSNAU

Kranzniederlegung anlässlich des 90. Geburtstags von Manfred Rommel

 

Die CDU Stuttgart legte am 24. Dezember, dem 90. Geburtstag von Manfred Rommel am
Grab des langjährigen Stuttgarter Oberbürgermeisters und Ehrenbürgers einen Kranz
nieder. Rommels Ehefrau Liselotte Rommel und Schwägerin Friederike Daiber waren ebensogekommen wie der früherer EBM Dr. Klaus Lang, ein langjähriger Weggefährte und Freund sowie Regionalrat Dr. Wolfgang Häfele, Rommels langjähriger Wirtschaftsförderer.Neben Kreisvorsitzendem Dr. Stefan Kaufmann MdB vertraten die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Karin Maag MdB und Regionalrat Roland Schmid, Pressesprecherin und Regionalrätin Susanne Wetterich und weitere Mitglieder des Kreisvorstands die CDU Stuttgart.In einer kurzen Ansprache erinnerte Dr. Stefan Kaufmann an das Wirken Manfred Rommels für die Stadt und die CDU:"Manfred Rommel hat diese Stadt geprägt wie kaum ein anderer", betonte Kaufmann. Mit Arnulf Klett und auch Wolfgang Schuster bilde er eine Reihe bedeutender Stuttgarter Oberbürgermeister. "Die großen Verdienste Rommels um unser Stuttgart wurden dieser Tage ja bereits zurecht in unterschiedlicher Weise gewürdigt. Nicht zuletzt mit einer sehenswerten Ausstellung im Stadtpalais", so Kaufmann weiter. Manfred Rommels liberaler Geist -beispielsweise in der Integrationspolitik -wirke bis heute in dieser Stadt. Schon in den 90ern habe der langjährige Präsident des Deutschen Städtetags ein Einwanderungsgesetz gefordert. Toleranz war ihm -nicht zuletzt angesichts der Erfahrungen aus dem Dritten Reich -stets ein zentrales Anliegen.Weitsichtig wie er war, habe Rommel wichtige Infrastrukturprojekte auf den Weg gebracht und auch erste Ideen für Stuttgart 21 angestoßen, so Kaufmann weiter. Als Literatund geradezu Philosoph auf dem Rathaus-Sessel hat er einen ganzen eigenen Führungsstil gepflegt und damit weit über Stuttgart hinaus gewirkt.Der CDU-Kreisvorsitzende ging weiterhin auch auf die Verdienste Manfred Rommel für die CDU ein: "Er war im Übrigen auch ein großer Mann der CDU in Stadt und Land, dem unsere Partei stets am Herzen lag". Die Verteidigung der Demokratie und die Europäische Einheit waren dabei seine wichtigsten politischen Anliegen."Herzenswärme zeichnete ihn aus, Instinkt für die Situation und ein scharfer Verstand. Und natürlich sein legendärer Humor. Aber täusche man sich nicht: Manfred Rommel wusste sehr genau was er will. Charme und Durchsetzungskraft gingen Hand in Hand."Die CDU Stuttgart freut sich, dass die Stadt, nicht zuletzt auf das Drängen von Dr. Klaus Lang, zwischenzeitlich Wege zur Würdigung Manfred Rommels gefunden hat:Die Benennung des Stuttgarter Flughafens schon 2015, die Einrichtung eines Manfred-Rommel-Stipendiums und auch die Benennung eines Platzes nach Manfred Rommel."Wir sind dankbar dafür, dass Manfred Rommel diese Stadt mehr als zwei Dekaden geprägt hat und bis heute durch seine zahlreichen Veröffentlichungen nachwirkt. Als CDU werden wir ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren", so Kaufmann abschließend.

Jetzt Mitgliedschaft beantragen!

CDU-Kreisverband Stuttgart öffnen

Landeshauptstadt Stuttgart öffnen